Über den Autor

Der Autor

MICHAEL SIEBRANDT

Michael Siebrandt, Jahrgang 1965, geboren in Holstein, aufgewachsen in Schwaben, lebt und arbeitet in Norddeutschland. Er weiß aus eigener Anschauung, wie wichtig Mitarbeiter sind, die sich in hohem Maße mit ihrer Arbeit und dem Unternehmen identifizieren, die willens und in der Lage sind, Verantwortung zu übernehmen, die ein Höchstmaß an Eigeninitiative auszeichnet.
Ersterscheinung

WUNDERTÜTE MENSCH

Diese Streitschrift soll aufzeigen, wie komplex der Mensch ist, welchen unterschiedlichen Einflußfaktoren er unterliegt, mit welchen Auswirkungen zu rechnen ist und welche Konsequenzen daraus gezogen werden müßten.

Erschreckend ist die Tendenz in der westlichen Welt, den Menschen der Wirtschaft unterzuordnen. Der Mensch wird nicht nur als Ressource bezeichnet, Neudeutsch: „Human Resources“, sondern auch entsprechend behandelt. Der menschliche Rohstoff, zur Ausplünderung und zum Abbau freigegeben.

Wir müssen wieder lernen, den Menschen in seiner Gesamtheit, eingebettet in seine natürlichen Gemeinschaften und seine Umwelt zu sehen. Hierzu soll dieses Buch seinen Beitrag leisten. Dabei geht es nicht um die Entwicklung fertiger Konzepte. Vielmehr geht es um die Erörterung von Szenarien und die Vermittlung von Denkanstößen.

Zu jedem einzelnen Punkt kann und soll trefflich gestritten werden, frei nach dem Ideal: These provoziert Antithese, woraus sich schließlich die Synthese bildet. Wohlan, der Streit möge beginnen!
Neuerscheinung

THORE.
Eine Vision. Ein Weg. Endlich.

Thore, Führungskraft im mittleren Management eines Großkonzerns in Deutschland, ist zugleich einer der Leistungsträger. Kritisch begleitet er die Veränderungen der letzten Jahre. Nicht nur in seinem Unternehmen werden die Zustände von Jahr zu Jahr schlimmer.

Er erkennt Ursachen, Motive und Konsequenzen, versucht, die Auswirkungen so erträglich wie möglich zu halten, und steht dennoch auf verlorenem Posten.

Anläßlich einer Führungskräftetagung reist er nach London. Dort schlägt das Schicksal zu. Thore wird ohne jede Vorwarnung zu Taten gezwungen, die für ihn zunächst bittere Konsequenzen nach sich ziehen. Das folgende Tal der Tränen ist tief und weit.

Dann schlägt das Schicksal ein zweites Mal zu: Thore erhält eine Einladung. Sie ist die Ouvertüre zu einem neuen Leben, zu einem bis dato für unmöglich gehaltenen Maß an Freiheit und Verantwortung, der Schlüssel zu neuem Selbstbewußtsein.
Thore wird zum geistigen Urheber eines einzigartigen Experiments, der Gründung eines Freistaates, der diesen Namen verdient. Kurland, ein Land, welches auf den Grundsätzen Freiheit, Verantwortung und Selbstbewußtsein fußt. Statt staatlicher Bevormundung und immer weitergehender Eingriffe des Staates in das Leben seiner Bürger gestalten und bestimmen die Bürger ihr Leben selbst.

Ein Zukunftsroman. Voller Reize, Ecken und Kanten. Zugleich Mutmacher und Hoffnungsstrahl in dieser so alternativlos wirkenden Zeit.

Eine Vision. Ein Weg. Endlich!  

Verantwortung, Freiheit und Selbstbewußtsein sind seiner Ansicht nach wesentliche Grundlagen der Demokratie.

Verantwortung & Bewusstsein

Seiner Überzeugung nach stärkt die Übernahme von Verantwortung das Bewußtsein für das Notwendige und befördert gleichzeitig das Selbstbewußtsein.

Dieses Dreigestirn aus Verantwortung, Freiheit und Selbstbewußtsein ist seiner Ansicht nach elementare Voraussetzung nicht nur für den Erfolg im allgemeinen, sondern wesentliche Grundlage der Demokratie.

Mit großer Sorge beobachtet er die Tendenz von Politik und Großkonzernen, mit stetig zunehmender Bürokratie und Reglementierung die Freiheit der Bürger, von Mitarbeitern wie Unternehmern immer weiter einzuschränken.